asymmetrich

Mit der asymmetrischen Gestaltung haben wir eine neue Tischform entwickelt. Das ist kein modischer Gag, sondern eine äußerst praktische Angelegenheit. Durch die Verlagerung der Achse entsteht ein Essbereich mit einer nahezu grenzenlosen Beinfreiheit auf der einen und ein zum Beispiel Ablage- oder Arbeitsplatz auf der anderen Seite. Bei Bedarf kann der ganze Tisch für eine große Tafelrunde genutzt werden.

Wir bieten diese Tischform nicht nur in Holz, sondern auch mit einem Betonsockel oder auch in einem sehr feinen und zugleich robusten Laminat an. Der Rat für Formgebung war von diesem Entwurf beeindruckt und hat unseren Tisch MONO rustical  im Jahre 2012 für den German Design Award nominiert.

MONO rustical

MONO rustical

MONO pur

MONO fin

MONO lith

MONO rustical bank

MONO minal!