massivholz

Massivholz ist ein wunderbares Geschenk der Natur! Es ist aus ökologischer und auch ökonomischer Sicht einzigartig. Bäume sind zunächst ein lebenswichtiger Sauerstoff-Produzent und somit ein ganz wichtiges Klima-Regulativ. Bei der Holznutzung aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft wird Kohlendioxid in Holzprodukten gebunden, während auf gleicher Waldfläche neues Holz nachwachsen kann. Das ist ein wichtiger Beitrag zum aktiven Klimaschutz. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und für industrielle Abläufe unverzichtbar.

Im Möbelbau war und ist Massivholz immer schon ein wichtiger Werkstoff. Und besonders für die Tischfertigung ist Holz ideal. Denn kaum ein Möbel wird so stark strapaziert wie der Tisch im Zentrum des Wohnens. Und kaum ein Material lässt sich so gut nachpflegen wie eine geölte Holzoberfläche. Dabei lässt die Einzigartigkeit jedes Stück zu einem individuellen Unikat werden. Massivholz ist ein lebendiger Werkstoff! „Holz arbeitet“ wie man im Volksmund so sagt. Wechselnde Temperaturen und Luftfeuchte bewirken eine Veränderung des Feuchtegehalts im Zellkern des Holzes und führen zu Quell- und Schwinderscheinungen.

Maßtoleranzen bis zu 1 % sind nicht unüblich, was besonders in der Heizperiode sichtbar wird. Das kann besonders bei großen Tischplatten zu Trocken- und Schwindrissen führen, wie es an dieser wunderschönen Holzfigur „Abschied“ von der westfälischen Künstlerin Rose Lichtenberger sehr gut zu erkennen ist (www.roselichtenberger.de). Massivholz ist wertvoll! Bitte bedenken Sie, dass zum Beispiel eine Eiche rund 60 - 80 Jahre wächst, bis sie geschlagen und weiterverarbeitet werden kann.

NOXX

AREZZO pur

CENTRO 03

EXTRO

CANTO rustical